Schliessen Aktuelles

23.July2012 

Landwirtschaftsminister Bonde ehrt Jugendrat Ost für Nachhaltigkeitsprojekt

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Herr Alexander Bonde, hat am vergangenen Montag, 23.07.2012 eine Projektgruppe des Jugendrats Ost mit einem ersten Preis für das Konzept eine "Ideenwerkstatt im Kinder- und Jugendhaus Ostend" geehrt .

JR Ost Preisverleihung Ideenwettbewerb Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hatte im Rahmen des Nachhaltigkeitsprojekts "Wir ernten was wir sähen" einen Ideenwettbewerb ins Leben gerufen, an dem der Jugendrat Ost in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhaus Ostend teilgenommen hatte. Aufgabe bei diesem Wettbewerb war es, ein Konzept bzw. Idee vorzulegen, nachhaltige Produkte herzustellen oder an- und weiterzuverkaufen. Wichtig war dabei, dass die verkauften Produkte eine Alternative oder Ergänzung zum bisherigen, herkömmlichen Jugendkonsum aufweisen und nachhaltig sind. Minister Bonde machte bei seiner Rede deutlich, dass es u.a. Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes sei, Jugendliche selbst am Produktionsprozess zu beteiligen, um damit den Sinn für einen ressourcenschonenden Umgang zu schärfen und Eigeninitiative bzw. Verständnisse für Produktherstellungen zu wecken. Unter diesem Gesichtspunkt seien die Preise u.a. vergeben worden. Die Projektgruppe um den Jugendrat Ost hat bei der Jury mit Personen aus Politik, Wirtschaft, Schülern und Nachhaltigkeitsexperten mit dem Projekt einer "Ideenwerkstatt" offenbar Eindruck hinterlassen. Bei den Gesprächen im Anschluss der Ehrung erläuterten die Jugendräte ihre Idee.: Jugendrätin Natalia Konstantinidou betonte "In unserer Werkstatt sollen Jugendlichen z.B. lernen können, Produkte selbstständig herzustellen und diese auch weiterkaufen können. So soll man zum Beispiel lernen können, ein Fahrrad selbst zu reparieren damit man es nicht zu einer richtigen Werkstatt bringen muss". Ein anderer Jugendrat erklärte die Projektidee, eigenständig CD-Ständer zu bauen, Holz zu bearbeiten oder T-Shirts zu bedrucken. Die in der Werkstatt hergestellten Produkte wollen die Jugendlichen dann bei verschiedenen Sommeraktionen des Kinder- und Jugendhauses Ostend, auf dem Weihnachtsmarkt oder an Schulen verkaufen.