Schliessen Aktuelles

01.February2012 

Bau einer neuen Skaterhalle beschlossen!

Die vom Jugendrat unterstützte Forderung der Stuttgarter Skaterszene nach einer neuen Halle wurde für den Haushalt 2012/2013 beschlossen. Der Gemeinderat gewährte einen Baukostenzuschuss von einer Million Euro. Die Demonstration der ca. 100 Skater, darunter auch Jugendräte, während der Haushaltsberatungen zeigte wieder einmal, dass sich einmischen lohnt. Darüber hinaus unterstützten die Jugendräte die Skater , indem sie das Anliegen laufend bei Gesprächen mit den einzelnen Fraktionen im Gemeinderat thematisierten.

Skateranlage Notwendig ist der Bau einer neuen Halle, damit die jugendlichen Skater vor allem im Winter gefahrlos trainieren können. Die alte Halle beim Güterbahnhof in Bad Cannstatt wurde bereits gekündigt. Ende des nächsten Jahres wird sie abgerissen. Ein Ersatzstandort musste laut den Jugendlichen her, sonst haben sie vor allem bei schlechtem Wetter keine Möglichkeit, ihren Sport auszuüben. Die ideale Möglichkeit wurde auch mit Hilfe der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH als Bauträger gefunden. Ein Neubau neben dem Jugendhaus CANN am Bahnhof Bad Cannstatt. Dafür demonstrierten die vielen Skater am 17. November letzten Jahres vor dem Rathaus. Cara Nemelka, Sprecherin des gesamtstädtischen Jugendrat, half nicht nur die Demo zu organisieren, sondern sorgte auch für die notwendigen Gespräche mit den Kommunalpolitikern. "Die Skater haben einfach keine Lobby, deshalb müssen wir vom Jugendrat dafür sorgen, dass der Bau einer neuen Halle im nächsten städtischen Haushalt finanziert wird", äußerte sich die Jugendratssprecherin bei der Demonstration. Nun ist es geschafft.